Dienstag, 16. Februar 2016

Wozu brauchen Pomelos Folie? oder "Neues vom Verpackungswahn"

Eine Pomelo, eine Kreuzung aus Grapefruit und Pampelmuse, ist eine Frucht, die eine sehr dicke Schale hat. Über Probleme von Plastikmüll wird zur Zeit sehr ausführlich diskutiert. Bringt man diese zwei Dinge zusammen, stellt sich ehrlich die Frage, "Warum eine solche Frucht noch einmal in Plasikfolie verpacken und dann noch mal ein Plastiknetz darum hüllen?" Diese Frage habe ich auch mal an die verantwortliche Firma gestellt.
Man könnte jetzt argumentieren mit "Kleinigkeit", doch rechnet man diese Kleinigkeit hoch, kommt das sehr viel zusammen.
Die entsprechende Mail kopiere ich mal mit hier rein, ebenso die Internetadresse der Firma, für weitere Anfragen und Beschwerden:

Sehr geehrte Damen und Herren

Ich habe heute eine Pomelo gekauft, die von Ihnen eingeführt und in den Handel gebracht wurde.
Es wird immer stärker auf die Probleme hingewiesen, die durch die zunehmende Menge von Plastikmüll entstehen. In diesem Zusammenhang wüßte ich gern von Ihnen, wieso Sie es als nötig erachten, eine Pomelo, die eine geschlossene und sehr dicke Schale hat, zusätzlich in Folie und ein Netz aus Kunststoff zu hüllen.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Sonntag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen